Drucken
 

Wilmersdorf

Vorschaubild

Der Ortsteil Wilmersdorf ist ein kleines Rundplatzdorf. Rings um den Dorfteich sind die Häuser kreisförmig angeordnet. 1459 wurde der Ort erstmalig erwähnt. Bei Wilmersdorf und Lamitsch wurde im Mittelalter ein Alaunbergwerk betrieben. Recht bald aber brach man die technischen Anlagen wieder ab, so dass von einem Bergwerk nichts mehr zu sehen war.Am Süd- Westausgang von Wilmersdorf liegt auf der rechten Seite der Straße nach Herzberg ein ca.1ha großes Gräberfeld.

Es ist 1500 Jahre vor Beginn unserer Zeitrechnung bis 300 Jahre vor Christi belegt worden. Ein Fabrikant aus Berlin erforschte 1892 mit großer Sachkenntnis das Gräberfeld der Vorzeit. Ausgrabungsfunde sind in Berlin im Märkischen Völkermuseum zu sehen. 1934 begann man mit dem Bau eines Munitionslagers in Wilmersdorf (Muna). Die Muna wurde bis Kriegsende betrieben.
Nach 1945 bis zum Frühjahr 1993 wurde die ehemalige Muna als Stützpunkt von einer sowjetischen Garnison genutzt. Heute haben mehrere Gewerbetreibende ihre Produktionsplätze an dieser Stelle errichtet. In Wilmersdorf wurde durch die Dorferneuerungskonzeption 1993 der Dorfteich saniert und neu gestaltet. Er ist nun das Schmuckstück in mitten des Ortsteiles geworden. Auch eine neue Straße wurde rund um den Teich gebaut.

 

Die Ortsbeiräte finden sie HIER!

 
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Aktuelle Veranstaltungen