Drucken
 

Behrensdorf

Vorschaubild

Behrensdorf wurde 1443 erstmalig schriftlich erwähnt. Die Gemarkung erstreckt sich über 266,03 Hektar. Das kleine Angerdorf befindet sich im südwestlichen Teil der Gemeinde Rietz-Neuendorf und westlich der Kreisstadt Beeskow. 1931 gehörten zur Landgemeinde Behrensdorf noch die Wohnplätze Ernas Lust, Villa Malepartus, Neue Mühle, Ottos Hotel, Rohrbeckshausen und ein großer Siedlungsbereich, der heute zu Wendisch Rietz zugehörig ist.
Einst lebten die Bewohner von Behrensdorf fast ausschließlich von der Landwirtschaft. Kleine und mittelgroße Höfe, sowie ein Gut bestimmten seinerzeit die Wirtschafts- und Sozialstruktur. Heute arbeitet ein Großteil der Bevölkerung außerhalb, im Handel oder im Dienstleistungsbereich. 1974 in Ahrensdorf eingemeindet und als Ortsteil bestehend, erlangte Behrensdorf nach der Gemeindegebietsreform im Herbst 2003 fast seine Unabhängigkeit zurück.
Seither ist Behrensdorf ein mitbestimmender Ortsteil in der Gemeinde Rietz-Neuendorf, wie weitere 13 gleichgestellte Ortsteile auch. In den letzten Jahren nach der Wende haben sich einige kleine Gewerbe in Behrensdorf angesiedelt, wie z.B. : Handel mit Krankenhaus- und Hospitaltechnik, Entsorgung und Recycling von Abfällen, ein Fuhrunternehmen, eine Immobilien- und Darlehensvermittlung, eine Schrottverwertung und ein Schaumstoffverarbeitungsbetrieb (Soft line). Heute sind hier in Behrensdorf 100 Einwohner beheimatet. Die Erschließung des Ortes (mit Wasser, Abwasser und Gas) ist fast abgeschlossen. Der Straßenbau in der Ortslage von Behrensdorf, der zur Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität beitragen soll, ist erst kürzlich fertiggestellt worden. Finanziert wurde diese, für den Ort sehr wichtige Straßenbaumaßnahme, durch Landesmittel.

 

Die Ortsbeiräte finden sie HIER!

 
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten