Drucken
 

Boitzenburg 2017

12.04.2017

Schloss Boitzenburg

Am Mittwoch den 8. März 2017 fuhren wir, die 6. Klasse, nach Boitzenburg aufs Schloss, um dort unsere Lieder für das Projekt: ,,Klasse: Musik für Brandenburg‘‘ einzustudieren. Wir fuhren drei Stunden. Als wir ankamen, wurden wir sofort von den Mitarbeitern begrüßt und in unser Haus „Das Wiesenhaus‘‘ gebracht. Nach dem Mittag war die erste Probe, wo sich alle Lehrer vorstellten und uns herzlich willkommen hießen. Wir setzten uns so hin, wie wir es im Unterricht schon immer gemacht hatten, nämlich nach 1. Stimme, 2. Stimme und 3. Stimme. Abend gab es verschiedene Aktivitäten wie Disco, Minifußballturnier, Zaubershow, Kino oder Singen. Am nächsten Tag kamen die Weberknechte dazu. Dann fanden auch die Registerproben statt, wo jede Stimme noch einmal alleine die Noten übte. Jeden Tag gab es nach den Proben Kaffee und Kuchen. Am Freitagabend mussten wir unsere Koffer für die Abreise packen. Samstagfrüh war der Tag der Abreise nach Prenzlau. Als Erstes waren wir beim Frühstück. Danach kam unser Bus zum Konzert. Als wir in Prenzlau ankamen, sind wir in eine Kabine geführt worden, in der wir unsere Koffer und Taschen abstellen konnten. Wir bekamen rote und blaue T-Shirts, unsere Lehrer in schwarz. Danach hatten wir unsere Generalprobe mit Attila Weidemann und den Weberknechten als Begleitung. Nach der Probe gab es noch ein Mittagessen. Kurz darauf, als wir wieder zurück waren, kamen auch schon die ersten Eltern. Die große Turnhalle war ganz schön voll, mit vielen Eltern und über 200 Kindern. Dann ging es auch schon los. Mir hat das Gitarrenspielen sehr viel Spaß gemacht und am besten hat mir Applaus Applaus gefallen, weil wir da mit den Lehrern und Erziehern zusammen gesungen und gespielt haben und die Eltern auch mitsingen konnten.

Collin Klasse 6

 
 
 
Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten